Das Konzept.

Es ist eine Fusion von Ästhetik, Schönheit und Gesundheit: Die zahnärztliche Ordination „DDr. Helmut König“ und „Kosmetik König“ von Mag. Veronika König verschmelzen unter dem Namen „KINGDOM“ zu einem gemeinsamen Auftritt – „DENTAL HEALTH. AESTHETIC. BEAUTY“. Im Interview erklären die beiden, wie sie das machen und was das mit biologischer Zahnheilkunde zu tun hat.

Was hat Ihnen zuletzt ein Lächeln ins Gesicht gezaubert?

DDr. Helmut König:

Es gibt so viele Momente im Leben, die es wert sind ausgekostet zu werden. Lachen ist wesentlich für uns Menschen. Nicht nur für das Wohlbefinden, sondern für unsere Gesundheit im Ganzen. Lachen bedeutet Leben. Es überzeugt nichts mehr als ein schönes Lächeln. Ästhetische Zähne tragen natürlich zu einem hohen Selbstwertgefühl bei und sind für jede Altersgruppe wichtig.

Mag. Veronika König:

Und genau dasselbe gilt für das Äußere. Schönheit bedeutet Wohlbefinden. Und dieses Wohlbefinden ist wichtig für Geist und Seele.

Gesundheit und Schönheit sind also unzertrennbar miteinander verbunden?

DDr. Helmut König:

Genau so sehen wir das und deshalb haben wir uns entschlossen, die zahnärztliche Ordination mit der Kosmetik zu fusionieren – also „DENTAL HEALTH“ und „AESTHETIC & BEAUTY“. Ein schönes Lächeln bedeutet für mich als Mediziner auch gesunde Zähne. Und das nicht kurzfristig, sondern nachhaltig für viele Jahre. Ergänzend zu meinen bestehenden Tätigkeiten im Bereich der Mund- und Kieferheilkunde sowie Mund- und Kieferchirurgie setze ich deshalb ab sofort auf biologische Zahnheilkunde sowie auf neue aber bewährte Methoden der metallfreien Zahnmedizin.

Mag. Veronika König:

Es ist ein ganzheitliches Konzept, das unsere Kundinnen und Kunden ab sofort nutzen können. Der Bereich, den ich anbiete, unterscheidet sich deutlich von klassischen Kosmetik-Studios. Mein Hauptaugenmerk liegt auf innovativer apperativer Kosmetik: die Behandlung echter Problemhaut, Hautstraffung und Hautverjüngung mittels modernster Technik sowie High-End-Technologie in der Körperformung und Straffung.

DDr. Helmut König:

Wir haben einen Ort erschaffen, an dem die Kompetenzen „ganzheitliche Körperschönheit“ und „ästhetische, biologische und metallfreie Zahnheilkunde“ mit einander verschmelzen. Und das mit revolutionären Methoden, die nachhaltig für die Gesundheit und ein selbstbewusstes Körpergefühl unserer Kundinnen und Kunden sorgen. Egal welche Ziele ich verfolge, mit welchen Problemzonen ich kämpfe oder was ich an mir verbessern möchte: wir beraten unverbindlich und auf Augenhöhe. Durch eine Reihe an neuen Behandlungsmethoden kann ich meine Patientinnen und Patienten nachhaltige Gesundheit und die nachweisbare Reduktion von chronischen Erkrankungen ermöglichen.

Was haben gesunde Zähne mit chronischen Erkrankungen zu tun?

DDr. Helmut König:

Unsere Erfahrungen zeigen, dass ein enormer Anteil an chronischen Erkrankungen auf Entzündungsherde der Zähne sowie auf Störfelder in der Mundhöhle zurück zu führen ist bzw. diese durch unverträgliche Metalle wie Amalgam und Titan ausgelöst werden. Der erstaunliche Erfolg der biologischen Zahnmedizin nach dem „SWISS BIOHEALTH®-Concept“ wurde mehrfach durch Studien belegt und setzt auf die Entlastung und Stärkung des Immunsystems mittels sauberer Eliminierung der akuten Stressquellen und Störfelder und entzieht somit bis zu 70 Prozent aller chronischen Krankheiten die Grundlage. Um individuell auf Bedürfnisse der Patientinnen und Patienten eingehen zu können, wird zunächst eine ausführliche Untersuchung durchgeführt. Auf dieser Basis erstellen wir im Anschluss eine detaillierte Anamnese. Erst mit dem exakten Befund wird der weitere Behandlungsablauf festgelegt. Die Diagnose umfasst eine Erstellung eines dreidimensionales Röntgenbilds, eine LDL- und Vitamin D3 (25-OH)-Analyse, immunologische Tests sowie Unverträglichkeitstests, eine Meridiananalyse und eine neuraltherapeutische Simulation.

Wie genau unterscheidet sich diese Methode von den bisherigen?

DDr. Helmut König:

Zunächst wird genau evaluiert, wo die Problemzonen meiner Patientinnen und Patienten liegen. Meistens sind es kleine Eingriffe, aber manchmal ist auch eine großangelegte Komplett-Sanierung notwendig. Maßgeblich für die nachhaltige Gesundheit ist die präoperative Stärkung des Immunsystems, die Eliminierung der Störfelder sowie die Metallsanierung. Dabei werden Metalle wie Amalgam und Nichtedelmetalle entfernt. Dies geht bis zur Entfernung von Gold und auch Titanimplantaten. Anschließend werden nach und nach alle wurzelbehandelten und beherdeten Zähne, Wurzelreste, Weisheitszähne, Osteonekrosen und Fremdkörper entfernt. Danach implantieren wir die Keramikimplantate und setzen ein Langzeitprovisorium ein. Sobald durch dieses eine gesunde Situation erzielt werden konnte, wird dieses durch die finalen Keramikkronen ausgetauscht. Die Vor- und Nachbehandlung des Immunsystems mit hochdosierten Vitamin- und Nährstoff-Präparaten spielt bei der Behandlung eine entscheidende Rolle.

Wie kommen die neuen Anwendungen bei Ihren Patientinnen und Patienten an?

DDr. Helmut König:

Die Nachfrage ist sehr groß. Das liegt vor allem daran, dass Themen wie Gesundheit, Vorsorge sowie biologische und ganzheitliche Behandlungen im Fokus stehen und in der Gesellschaft wichtiger denn je geworden sind.

Und zu guter Letzt: warum „Kingdom“?

Mag. Veronika König:

Durch den gemeinsamen Namen „König“ liegt diese Namensgebung natürlich auf der Hand. Für uns ist der Körper aber das Königreich, das gepflegt werden muss und stark bleiben soll. Auch die Zusammenlegung unserer Kompetenzen an einen Ort könnte man als unser kleines Königreich sehen. Es ist der Beginn von etwas Großem. Denn was ist wichtiger als Wohlbefinden und Gesundheit?

DDr. Helmut König

Facharzt für Zahn-, Mund- & Kieferheilkunde

Facharzt für Mund-, Kiefer- & Gesichtschirurgie

Mag.a Veronika König

Expertin für ganzheitliche Körperschönheit